-->

Flip-Flop-Lack und Gartenschmuck

ALTENSITTENBACH – Von der Hüpfburg bis zur Zugmaschine für einen 40-Tonner Lkw war alles geboten: Unter dem Motto „Auto und Familie“ hat die Firma Scharrer am Wochenende in die Mercedes-Niederlassung nach Altensittenbach eingeladen. Im Mittelpunkt stand heuer die neue B-Klasse. Etliche Besucher nutzten die Chance und machten Probefahrten in einem Elektro-Smart.

Das breit gefächerte Angebot umfasste zahlreiche externe Stände. Der Happurger Betrieb Brendel präsentierte eine schillernde Flip-Flop-Lackierung. Durch Prismen im Lack verändert sich je nach Lichteinfall der Farbton. Von Weißburgunder bis Haushaltssachen reichte das Sortiment bei Hauenstein. Die IHV-Wasseraufbereitung zeigte, wie sich Regen nutzen lässt.

Die im Hof von Mercedes-Scharrer ausgestellten Fahrzeuge der Mercedes B-Klasse gibt es auch in canyonbeige, monolithgrau und universumblau. Gisela Fortmüller und ihre Kundenberater stellten daneben praxisnähere Weiterentwicklungen im Bereich der verbrauchseffizienten Motoren ab 4,4 Liter als Diesel und 5,9 Liter als Benziner (beide Angaben kombiniert) vor. Der Innenraum ist größer und ab einer Lücke von 1,30 Meter plus Auto übernimmt eine Automatik das Einparken.

Daneben bewunderten die Gäste die offenen Mercedes SLKs, dazu Familienvans wie den Viano, einen Vierachser-Kipper vom Typ Actros und die Sattelzugmaschine Actros. Um Umwelt und Fortbewegung auf zwei Rädern ging es bei Energie Concept aus Happurg, außerdem um Heizen mit Sonne.

Das Krippenstudio Böhner hatte seine Sommerkollektion von Gartensteckern bis zu Ton-Katzen dabei. Die Pommelsbrunner Firma Busch zog mit drei Motorrädern die Blicke auf sich. Der Spezialist ersetzt an bis zu 300 Stundenkilometern schnellen Rennern Verkleidungsteile. Je nach Geldbeutel lassen sich Auspuff, Bremsen, Federbein und mehr ersetzen.

Die Baumschule Geiger brachte mehr „Grün“ in den Hof des Autohauses: von Säulenobst für den schmalen Garten über blühende Stauden bis zu Mini-Ebereschen. Das Programm rundeten Zweirad-Teuchert, die Metzgereien Hartmann und Loos, der ASB, die Fahrschule Hense, Franken&Reisen, Hess Bauelemente ab. Die Autofahrer von morgen tummelten sich lieber am Kinderkarussell von Jürgen Wild.

Jürgen Ruppert

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Verwandte Artikel

Klassenzimmer im Grünen 17. Oktober 2013
Bilderreicher Herbst im Mit. 30. August 2012
Blumenparadiese am „Tag der offenen Gartentür“ 1. Juni 2011