-->

Pommelsbrunn

Von Festen und Lamatrekking

Seit der Gebietsreform in den 70er-Jahren besteht die Großgemeinde Pommelsbrunn auf einer Gesamtfläche von rund 50 Quadratkilometern aus 22 Dörfern und Weilern. Das Resultat: eine großartige landschaftliche und kulturelle Vielfalt. Der Bogen spannt sich vom Verwaltungszentrum Pommelsbrunn bis zu Heldmannsberg mit seiner prachtvollen Barockkirche „Mariae Himmelfahrt“, wo Mitte August das Patroziniumsfest mit Wallfahrt stattfindet oder wo man im „Schottental“ seltene Pflanzen bewundern kann. Pommelsbrunn mit seiner Lage unter dem Hausberg Zankelstein am berühmten Handelsweg der „Goldenen Straße“, mit der Burgruine Lichtenstein, dem einzigartigen alten Badhaus samt Heimatmuseum und der St. Laurentius-Kirche wurde 1312 erstmals als „Paumolsprunne“ urkundlich erwähnt. Arzlohe feiert jährlich Gottesdienste in der Kapellenruine „Zum Heiligen Baum“ und das Backofenfest, Bürtel ist Ausgangspunkt für viel besuchte Wanderwege zum Norissteig oder Höhenglückssteig und Hegendorf hat sein „Osterloch“.

In Mittelburg taucht man weit in die Vergangenheit ein: Der archäologische Rundweg am Hochberg führt zur Höhensiedlung der Schnurkeramiker oder zu den Kelten. Eschenbach bietet das Naturschutzzentrum Wengleinpark, die Paulskirche und das Schloss, das seit 500 Jahren der Patrizierfamilie Ebner von Eschenbach gehört. Vom idyllischen Hubmersberg kann man zu Wanderungen bis zum Kreuzberg aufbrechen. Bei Hartmannshof wurde das „Archiv des Eiszeitalters“, die Hunas-Höhle mit Spuren von Mensch und Tier aus mehr als 200.000 Jahren, ausgegraben. Hohenstadt ist nicht nur auf seine St. Wenzeslaus-Kirche (Kanzelaltar) stolz, sondern auch auf den Markgrafensaal mit seinen zahlreichen Veranstaltungen. Der Saal gehört zum Pegnitztal-Einkaufszentrum „PEZ“, das mit Kliniken, Läden und Discountern keinen Wunsch offen lässt.

Weit gespannt ist auch das Freizeitangebot: Der Fünf-Flüsse-Radweg führt an einer Kneippanlage vorbei, an der Pegnitz in Hohenstadt kann man Kanus leihen und in Hubmersberg reiten. Auf der Pommelsbrunner Wied steht das Naturfreundehaus. Sport-, Schützen- und Gesangvereine, Feuerwehren, Kegelclub und Kleintierzuchtverein, Obst- und Gartenbau- oder Ortsverschönerungsvereine, Posaunenchöre und Soldatenkameradschaften richten übers ganze Jahr Veranstaltungen verschiedenster Art aus. Abgerundet wird das rege gesellschaftliche Leben mit gutem Essen in zahlreichen Gasthöfen und Kulturkreis sowie Theatergruppe in Hartmannshof.


Aktuelle Meldungen aus Pommelsbrunn: 

Blütenpracht hinter dem Gartenzaun +++ 24 Jahre in Rot-weiß +++ Neue Glocke kommt aus Südtirol +++ Samstag wird gerannt! +++ Frühlingsmarkt in Hohenstadt +++