Kliniken

Kompetenz Hautnah

PsoriSol Hautklinik

Mit 153 Betten ist die PsoriSol die größte akut-stationäre Hautklinik Deutschlands und als Fachklinik einer der leistungsstärksten Anbieter Europas. Die Mitarbeiter der Hautklinik betreuen im Jahr durchschnittlich insgesamt 3200 Patienten stationär. Einer der zahlreichen Schwerpunkte der Klinik ist die Diagnostik und Behandlung von entzündlichen Hauterkrankungen, darunter die Psoriasis und die Atopische Dermatitis. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und eigene umfangreiche Erfahrungen mit tausenden von Patienten sind die Grundlage bei der Entwicklung von Behandlungsplänen. Entscheidend ist dabei die Individualität – jeder Mensch, jeder Krankheitsverlauf, jeder akute Erkrankungsschub verlangt eine gezielte und individuelle Anpassung der Therapie.

Im Zentrum der Bemühungen des Teams um Professor Amon stehen für uns die Patienten als Menschen mit ihren Empfindungen und Hautbeschwerden, ihren Wünschen und Erwartungen.

Das wesentliche Ziel des Klinikaufenthaltes ist die nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität, das gelingt in der Zusammenarbeit mit dem Patienten. Ein langfristiger und möglichst dauerhafter Behandlungserfolg soll durch gezielte Vorbeugung, das Erkennen bzw. Reagieren auf Ursachen und Auslöser des Krankheitsgeschehens sowie durch eine gesundheitsfördernde Einstellungs- und Verhaltensänderungen erreicht werden. Die Klinik befindet sich auf dem idyllisch gelegenen Anwesen der ehemaligen Sartoriusschen Kunstmühle in einer von alten Bäumen umgebenen und von der Pegnitz geprägten Flusslandschaft mitten im Zentrum von Hersbruck. Das denkmalgeschützte 5000 m² große Mühlen-Ensemble wurde nach umfangreichem Umbau 1991 eröffnet. Seitdem verwandelten zahlreiche bauliche Veränderungen das Gebäude in eine moderne, patientenorientierte Klinik, die aufgrund ihrer Lage ins das städtische Leben eingebunden ist.

PsoriSol Hautklinik GmbH
Mühlstraße 31, 91217 Hersbruck, Tel. 09151-7290
http://www.psorisol.de


Haut, Ernährung & Co.

Praxis DermAllegra

Eine große Bandbreite an Krankheiten und kleinen Schönheitsfehlern behandelt die Praxis DermAllegra in Hohenstadt. Ob Neurodermitis, Ekzeme, Akne, Hauttumore oder chronische Wunden, die Fachärzte finden die passende Behandlungsmethode. Auch im Bereich Allergien, der über ein nahezu unüberschaubares Spektrum an Ursachen für allergische Reaktionen verfügt, verfügt die Praxis, die sich einen sehr guten Ruf über die Grenzen Mittelfrankens hinweg erarbeitet hat, über Fachwissen. Daneben ist den Ärzten auch die Ernährungsmedizin ein Anliegen. Denn trotz der ganzjährigen Verfügbarkeit hochwertiger Lebensmittel entfernen sich die Menschen immer mehr von einer gesunden Ernährung. Essen ist das größte Gesundheitsrisiko, Übergewicht, Essstörungen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind die Folge. Daneben gehören zum Angebot der Praxis Lasertherapien u. a. gegen Falten, Sonnenflecken und missliebige Tattoowierungen sowie ästhetische Korrekturen.

DermAllegra – Praxis für Hauterkrankungen,
Allergien, Ernährungsmedizin, Lasertherapie & Ästhetik
Am Markgrafenpark 6, 91224 Hohenstadt, Tel: 09154-914056

http://www.dermallegra.de


Gesund auf den Beinen

Lympho-Opt Klinik

Die Lympho-Opt Klinik in Hohenstadtist eine der wenigen Fachkliniken für Lymphologie weltweit. Hier werden vor allem Lymphödeme aller Art, Lipödeme, Mischformen daraus, schwere chronische Venenerkrankungen(offene Beine) und verwandte Krankheitsbilder behandelt. Stark Übergewichtige kommen zur qualifizierten Gewichtsreduzierung.

Lymphödeme sind sicht- und tastbare Schwellungen des Gewebes, die aufgrund von Abflussstörungen im Lymphgefäßsystem entstehen. Oft sind die Ursachen dafür Operationen und Bestrahlungen im Zusammenhang mit Krebserkrankungen insbesondere Brustkrebs, Tumoren im Bereich von Kopf, Hals, Becken oder in den Lymphknoten. Lymphödeme können aber auch durch Verletzungen, Entzündungen, Insektenstiche, gutartige Geschwulste oder Defekte des Lymphgefäßsystems hervorgerufen werden. Das Lipödem ist eine krankhafte Fettverteilungsstörung, die fast nur bei Frauen nach der Pubertät oder später auftritt. Volkstümliche Bezeichnungen sind „Sauerkrautstampfer, Pommersches Landbein, Säulenbein“. Das Lipödem wird von Schmerzen, einer ausgeprägten Neigung zu Blutergüssen und Wassereinlagerungen in den Beinen begleitet. Für die Behandlung gibt es konservative und operative Methoden, beides sind Spezialgebiete der Klinik.

Die Lympho-Opt wurde 2001 als erste deutsche Lymph-Klinik nach ISO 9001:2000 zertifiziert und seither regelmäßig rezertifiziert. Zudem trägt sie das Qualitätssiegel des Verbandes der Privaten Krankenanstalten für medizinische Rehabilitation sowie des Umweltpaktes Bayern. Berufstätige, die sich keine Kur nehmen trauen, können im Lympho-Opt Therapiezentrum Hirschbach Lymphbehandlungen während ihres Jahresurlaubs in hotelähnlicher Unterbringung erhalten.

Lympho-Opt Fachklinik
Happurger Straße 15, 91224 Pommelsbrunn-Hohenstadt, Tel: 09154/911200
http://www.lympho-opt.de


Die Venenspezialisten

Medizinisches Versorgungszentrum Markgrafenresidenz

Aus der 1980 in Vorra eröffneten Einzelarztpraxis hat sich heute ein überregionales Zentrum für die Behandlung von Krampfadern und Venenleiden entwickelt. Mit über 800 Krampfaderoperationen im Jahr versorgen inzwischen zehn Ärztinnen und Ärzte Patienten, die nicht nur vom gesamten Landkreis, sondern aus ganz Nord- und Ostbayern zur Behandlung von Venenerkrankungen nach Hohenstadt kommen.

Das Spektrum der Praxis reicht über Farbultraschalluntersuchungen zur genauen Diagnoseerstellung hin zu modernsten Behandlungsmethoden wie minimalinvasiven Operationen von Krampfadern sowie deren stationärer und ambulanter Nachbehandlung. Kleinere Krampfadern können mittels der Schaumverödung (Sklerosierung) elegant beseitigt werden. Hierbei wird mit einer sehr feinen Nadel ein Schaum in die Krampfader oder „Besenreiser“ gespritzt. Dadurch kommt es zum Verschluss und zur langsamen Auflösung dieser Venen. Auch bei größeren Krampfadern können heute mittels einer modernen Schaumverödungstechnik ohne Operation hervorragende Ergebnisse erzielt werden. Ist eine Operation unvermeidbar, stehen verschiedene Techniken zur Auswahl. Für die Behandlung von Thrombosen, Beinödemen und Durchblutungsstörungen aller Art zeichnet sich die Praxis ebenso aus wie für die moderne Wundbehandlung offener Beine.

In den Praxisräumen in Hohenstadt befinden sich sechs Sprechzimmer, zahlreiche kleinere Behandlungseinheiten sowie ein hochmoderner Operationsraum. Die Unterbringung zur Nachsorge von operierten Patienten in der Markgrafenresidenz im gleichen Haus ist ebenfalls gewährleistet. Neben der Spezialisierung auf Venenleiden bietet die qualitätszertifizierte Praxis auch eine Allgemeinärztliche Tätigkeit, Behandlungen im Bereich der Geriatrie (Altersmedizin) sowie der Palliativmedizin (Begleitung Schwerstkranker) an.

Medizinisches Versorgungszentrum Markgrafenresidenz
Happurger Str. 15, 91224 Hohenstadt, Tel. 09154/911100
http://www.praxis-markgrafenresidenz.de


Unters Messer

Chirurgische Praxis im Krankenhaus Hersbruck

Im August 2006 eröffnete die Chirurgische Praxis ihre Pforten im Erdgeschoss des Krankenhauses in Hersbruck. Die beiden Chirurgen Dr. Werner Kronenberg und Dr. Johannes Seitz versorgen dort seither nicht nur akute Berufs-, Schul-, Sport- und auch Privatunfallpatienten, sondern bieten darüber hinaus ein weites Behandlungsspektrum. So werden Handgelenk-

und Sprunggelenkbrüche operativ versorgt, Metallentfernungen vorgenommen, aber auch arthroskopische Operationen wie z.B. am Meniskus durchgeführt. Auch Leistenbrüche werden seit Jahren sehr erfolgreich operiert. Ein weiterer Behandlungsbereich der Praxis sind Hämorrhoidialleiden, die Hand- und Fußchirurgie (z.B. Hammerzehen, Zehenschiefstände) oder operative Eingriffe bei chronischen Wunden und diabetischem Fußsyndrom.

Außerdem erteilt die Praxis eine individuelle Beratung und Versorgung mit Spezialeinlagen bei Fuß-, Gelenk- und Rückenproblemen und behandelt schmerzhafte Gelenkerkrankungen (Bandscheiben) mit gezielten röntgen- und ultraschallgesteuerten Injektionen. Bei beginnender Arthrose können mit Hyaloronsäureinjektionen (zum Knorpelaufbau) Schmerzen gelindert und der weitere Gelenkverschleiß verlangsamt werden. In der Praxis steht ein hochmodernes DXA-Gerät zur Knochendichtemessung und damit frühzeitigen Erkennung und Behandlung der Volkskrankheit Osteoporose. Mit Dr. Petra Gabriel verfügt die Praxis auch über eine Gefäßspezialistin. Sie ist spezialisiert auf die Diagnostik, Beratung und Operation arterieller Verschlusskrankheiten (Schaufensterkrankheit) und auf die Implantation von Katheterverweilsystemen.

Dr. Christoph Albrecht betreut den Fachbereich Rehabilitation und Physikalische Medizin. Er behandelt vorwiegend Patienten mit Rücken- und Gelenkschmerzen, Migräne und Spannungskopfschmerz sowie Nervenschmerzen. Dabei werden v. a. Behandlungstechniken der Chirotherapie, Osteopathie und Akupunktur angewendet. Soweit erforderlich werden die Einleitung ambulanter und stationärer Rehabilitationsmaßnahmen und die individuelle Verordnung physiotherapeutischer Behandlungen wie Krankengymnastik, Massage und Lymphdrainage angeboten.

Chirurgische Praxis (Medizinisches Versorgungszentrum Markgrafenresidenz)
Krankenhaus Hersbruck
Großviehbergstr. 8, 91217 Hersbruck, Tel. 09151/822504
http://www.praxis-markgrafenresidenz.de


Tradition und Moderne

Krankenhaus Hersbruck

Das Hersbrucker Krankenhaus ist Anlaufstelle für Menschen aus dem gesamten Umland und blickt auf eine lange Tradition zurück: Am 2. Januar 1907 wurde es errichtet und schon 1954 erstmals erweitert. Zwischen 1979 bis 1989 bekam es einen großzügigen Anbau. Dort befinden sich heute eine moderne Operationsabteilung mit Aufwachraum, Zentralsterilisation, Intensivstation mit zentraler Überwachung sowie 28 Krankenzimmer.

Im Altbau finden sich die Eingriffsräume, Röntgen und die physikalische Therapie sowie die chirurgische Praxis. Von der Schnittwunde bis zum Herzinfarkt sind Patienten hier gut versorgt. Der größte Bereich des Krankenhauses ist die Belegabteilung Innere Medizin mit 55 Betten. Zwischen dem Krankenhausträger Hersbruck und den internistischen Belegabteilungen besteht ein Vertrag über integrative ambulante und stationäre Versorgung. Die Belegarzttätigkeit ermöglicht eine enge Verzahnung der medizinischen Versorgung und Diagnostik im ambulanten und stationären Bereich. Der Patient kann so im Krankenhaus und ambulant von denselben Ärzten betreut werden. Sieben internistische Belegärzte gewährleisten einen hohen Facharztstandard. Zudem sind bis zu acht Assistenzärzte auf den Stationen tätig. Ein Bereitschaftsdienst für die stationären Patienten sowie ein ambulanter internistischer Notfalldienst für 24 Stunden ist gesichert.

Auch in der chirurgischen Praxis versorgen erfahrene Fachärzte die Patienten. Das Leistungsspektrum umfasst Unfallchirurgie, Hand- und Fußchirurgie, Hernienchirurgie, Osteodensitometrie DXA, Phlebologie und Karpaltunnel. Dr. Hans-Heinrich Lauterbach, ehemaliger Chefarzt der chirurgischen Abteilung, hat sich in den vergangenen Jahren auf Handoperationen spezialisiert. 80 Prozent davon sind Behandlungen des Karpaltunnelsyndroms. Die meisten handchirurgischen Eingriffe erfolgen endoskopisch, und damit sehr schonend. Dank seiner langjährigen Erfahrung genießt Lauterbach über die Region hinaus einen guten Ruf als Spezialist auf diesem Gebiet. Der Fachbereich Rehabilitationsmedizin ist im Krankenhaus Hersbruck ebenfalls vertreten. Zudem gibt es eine HNO- Abteilung mit fünf Betten. Um die anästhesiologische Versorgung kümmern sich die Ärzte der Röthenbacher Anästhesiepraxis. Das Team besteht aus sieben Fachärzten für Anästhesie und Intensivmedizin, sechs Intensivbetten gibt es in Hersbruck ebenfalls.

Das Hersbrucker Krankenhaus ist Teil der Krankenhäuser Nürnberger Land GmbH mit ihren drei Standorten Lauf, Hersbruck und Altdorf. Jedes der Häuser hat seine, sich ergänzenden Schwerpunkte: Die Fachdisziplinen Frauenheilkunde und Geburtshilfe konzentrieren sich beispielsweise auf den Standort Lauf, dort befindet sich auch das Zentrum für Chirurgie. Das breite Leistungsspektrum der Inneren Medizin in Lauf und Altdorf rundet zusammen mit der Hersbrucker Klinik das Leistungsspektrum im Nürnberger Land ab.

Krankenhaus Hersbruck
Großviehbergstr. 8, 91217 Hersbruck, Tel. 09151/7380
http://www.kh-nuernberger-land.de


Im Notfall

Bereitschaftspraxis im Hersbrucker Krankenhaus

Wer kennt das nicht: Es ist Wochenende, das Kind kommt weinend mit einem Insektenstich nach Hause, ein plötzlicher Hexenschuss macht eine Bewegung unmöglich oder ein lästiger Durchfall zwingt einen immer wieder zur Toilette. Seit Juli 2008 gibt es Abhilfe, denn die Gemeinschaft der niedergelassenen Ärzte des Altlandkreises Hersbruck (von Neuhaus bis Alfeld und von Pommelsbrunn bis Reichenschwand) betreibt im Krankenhaus eine allgemeinärztliche Sprechstunde, zu der Patienten am Wochenende, feiertags und mittwochnachmittags kommen können. Jeder Patient kann zu diesen Zeiten unangemeldet in diese zentrale Bereitschaftspraxis kommen, die im Eingangsbereich des Krankenhauses Hersbruck untergebracht ist.

Dort trifft er auf einen in der Regel erfahrenen Allgemeinarzt, der bei Bedarf auch auf die internistischen und chirurgischen Fachärzte zurückgreifen kann. Der Bereitschaftspraxis stehen neben dem normalen Sprechstundenbetrieb mit Allgemeinarzt und Arzthelferin auch Labor, Ultraschall, Röntgen, Intensivstation und zwei internistische Belegstationen mit zusammen 60 Betten zur Verfügung. Betreiber der Bereitschaftspraxis ist die „Hersbrucker Ärztegenossenschaft e. G.“, in der sich 51 Allgemein- und Fachärzte zusammengeschlossen haben, mit dem Ziel einer besseren Zusammenarbeit der Ärzte untereinander und einer verbesserten Versorgung der Bevölkerung.

Sprechzeiten:
Mi. 16 bis 18 Uhr, Sa., So. und Feiertags jeweils 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr

Bereitschaftspraxis der Hersbrucker Ärztegenossenschaft
Krankenhaus Hersbruck
Großviehbergstr. 8, 91217 Hersbruck, Tel. 09151/7380
,
http://hebaeg.de/


Gegen Ängste und Burn-Out

Frankenalb-Klinik Engelthal

Die Frankenalb-Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Suchtrehabilitation liegt mitten in der reizvollen Mittelgebirgslandschaft der Hersbrucker Schweiz. Mit 180 Akut-Betten und 32 Reha-Behandlungsplätzen in modernen Zimmern bietet die Klinik zeitgemäße und gemeindenahe Versorgung im Nürnberger Land. Es gibt Abteilungen für Depressionsbehandlung, Psychosomatik und Psychotherapie, für soziale Psychiatrie, Alterspsychiatrie und Suchtmedizin sowie der Alkoholrehabilitation. Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen, Therapeuten, Gesundheits- und Krankenpfleger und alle übrigen Mitarbeiter unterstützen die Patienten auf dem Weg zur Genesung.

Auch bei einem heute weit verbreiteten Phänomen, dem Burn-Out-Syndrom, bietet die Frankenalb-Klinik Hilfe. Bei Musik-, Gestaltungs- oder Kunsttherapie sowie Gruppensitzungen oder Sportangeboten soll der Patient sein inneres Gleichgewicht wieder finden und zwar hoch über dem Ort. Dort wurde der markante Bau am 1. Januar 1900 als Lungenheilstätte mit 100 Betten in Betrieb genommen. Seit 1973 ist das Haus auf die Behandlung von psychischen und psychosomatischen Erkrankungen spezialisiert. Was den Engelthalern und dem Klinik-Personal gleich wichtig ist: Das Haus und seine Patienten gehören zum Gemeindeleben. Bei regelmäßigen Kunstausstellungen und Festen in der Klinik ist das ganze Hersbrucker Land zu Gast.

Frankenalb-Klinik Engelthal – Bezirkskliniken Mittelfranken
Reschenbergstraße 20, 91238 Engelthal, Tel: 09158/9260
http://www.frankenalbklinik.de


Aktuelle Gesundheitsregion‑Meldungen: Lückenloser Radl-Spaß +++ Viele Stunden ein offenes Ohr +++ Malen für die Seele +++ Eine Stadt, viele Interessen +++ Neuer Kiosk für den Baggersee +++